Natur- und Vogelschutzverein Menziken - Burg
Willkommen
Jahresprogramm
Informationen
Was kann ich tun?
Unser Verein
Bildergalerie
Kontakt und Links
Vorstand NVMB
Mitglied werden
In den Medien
Statuten
Geschichte

 

 

1918             Gründung des Kaninchenzuchtvereins Menziken – Burg als Sektion der Aarg. Ornithologischen
  Gesellschaft AOG sowie der schweizerischen SOG.

 

1921             Aufnahme der Geflügelzüchter. Neuer Name Kaninchen- und Geflügelzuchtverein.

 

1929             Angliederung einer Vogelschutzabteilung. Namensänderung: Ornithologischer Verein Menziken und Umgebung

 

1933             Zum ersten Mal wird über eine Vereinstrennung diskutiert.

 

1939             Der Bau einer Weiheranlage wird beschlossen. Niemand ist dagegen, obwohl Zweifel laut        
 werden, die befürchten, dass eine solch grosse Sache die eigentliche Arbeit und Aufgabe um 
 den Vogelschutz beeinträchtigen werden.
 Zwischen den beiden kant. Vogelschutzverbänden zeichnet sich ein Zusammenschluss ab.
 Wenn die Fusion stattgefunden hat, wird Menziken dem neuen Verband beitreten.

 

1940             Austritt aus der AOG und Eintritt in den Aarg. Vogelschutzverband
 Die Weiheranlage wird gebaut und ist 1942 fertig. Zierfische und Ziervögel halten Einzug.

 

1995             Austritt aus dem Verband VANU, weil kein Beitrag an die Renovation der Weiheranlage geleistet wurde.

 

1999             Mangels Vorstandsmitglieder soll der Verein aufgelöst werden.

 

2000             Auf Wunsch einiger Mitglieder soll der Verein erhalten bleiben. Es wird ein Gremium  gebildet,
 dem vier Personen angehören. Dieses soll die Zukunft des Vereins sichern, indem allseits
 zufriedenstellende Lösungen gefunden werden.
 Es wird auf eine Trennung des bestehenden Vereins in einen Natur- und Vogelschutzverein und
 einen Weiherverein tendiert.

 

2001             Ordentliche Mitgliederversammlung ohne Vorstand.

  An einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung wurde die Vereins- und 
  Vermögenstrennung vollzogen.
  Die Belange des Natur- und Vogelschutzes werden unter dem bestehenden Name, aber mit
  neuen Statuten, weiter geführt.
  Die Anlagebetreuer haben mit dem neuen Namen „Weiherverein Menziken“ einen eigenen
  Verein gegründet.

 

2002             An der Jahresversammlung hat der Natur- und Vogelschutzverein Menziken Burg (NVMB) einen
  5-köpfigen Vorstand gewählt.
  Der NVMB stellt Antrag auf erneute Aufnahme in den Kantonalverband VANV.
  Die Aufnahme wurde an der Delegiertenversammlung einstimmig gutgeheissen.

 

2009             Erste Anzeichen einer Wiederholung der Geschichte wie vor rund 10 Jahren.
 Ein Aufruf an alle Mitglieder zwecks Verjüngung des Vorstandes bleibt ohne Erfolg.

 

2010             März:
 Erste Kontaktaufnahme mit dem Kantonalverband Birdlife. Die Vereinsaufgabe wird ins Auge 
 gefasst. Eine Fusion mit dem Natur- und Vogelschutzverein Reinach kommt nicht Zustande.

                    Birdlife Aargau und der scheidende Vorstand haben eine mögliche Übergangslösung der
                    nächsten 3 Jahre erarbeitet.

                    November:
                    Ausserordentliche Mitgliederversammlung.
                    Während einer Übergangszeit von drei Jahren unterstützt Birdlife Aargau den NVMB,
                    sämtliche administrativen Arbeiten wie auch ein Jahresprogramm werden vom Kantonalverband
                    übernommen.

2013             An der diesjährigen Mitgliederversammlung konnte wieder ein vollständiger Vorstand gewählt 
  werden. Der Natur- und Vogelschutzverein Menziken Burg steht wieder auf eigenen Beinen.


2014             Aufbau einer eigenen Homepage.

 
                    Die Aargauer Zeitung hat einen Bericht von unserer Mitgliederversammlung, vom 21.11.2014 veröffentlicht. Geschrieben hat diesen Hans-Ruedi Kunz.    

                    Klicken Sie auf das Logo, um den Bericht zu lesen.   
Aargauer Zeitung

WillkommenJahresprogrammInformationenWas kann ich tun?Unser VereinBildergalerie Kontakt und Links